RTW brannte vor Klinik


Neuss (ots) – Am Freitag um 21.30 Uhr brachte die Besatzung eines Rettungswagens einen Patienten in die Ambulanz eines Neusser Krankenhauses. Kurz danach stand der vordere Teil des RTW in Flammen.

Der 31-jährige Fahrer stellte den Rettungswagen in der Einfahrtshalle ab, und zusammen mit seinem 21-jährigen Beifahrer brachte er den Patienten in die Untersuchungsräume.

Als beide nach kurzer Zeit wieder zum Fahrzeug zurückkehrten, stellten sie fest, dass der gesamte Motorraum brannte und das Feuer bereits auf die Fahrerkabine übergriff.

Die Brandentwicklung war derart intensiv, dass Löschversuche mit einem Pulverlöscher fehl schlugen. Daher wurde die Feuerwehr hinzugezogen, die den Brand schnell unter Kontrolle hatte. Der Rettungswagen brannte nahezu vollständig aus und die Hallendecke des Krankenhauses wurde ebenfalls durch den Brand beschädigt.

Es entstand erheblicher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt, da die Ambulanz vorsorglich geräumt worden war. Vermutlich war ein technischer Defekt die Ursache der Brandentstehung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?