RTW auf Kreuzung übersehen


Osnabrück (ots) – Schwere Verletzungen zog sich am Dienstagmittag eine Pkw-Fahrerin in Osnabrück zu, als sie mit einem Rettungswagen kollidierte.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 11:30 Uhr im Kreuzungsbereich Mindener Straße/Darumer Straße. Die 57-jährige Pkw-Fahrerin muss einen herannahenden Rettungswagen übersehen bzw. überhört haben. Das Einsatzfahrzeug befand sich zum selben Zeitpunkt mit eingeschalteter Sondersignalanlage stadtauswärts auf dem Weg zu einem Einsatz.

An der genannten Kreuzung wollte der Rettungswagen bei Rotlicht nach links abbiegen. Die 57-jährige Fahrerin des Pkw hatte „grün“ und fuhr in den Kreuzungsbereich ein, wo es zum Zusammenstoß kam. Während die Frau schwere Verletzungen davon trug, wurden Fahrer und Beifahrer des Rettungswagens leicht verletzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?