RTW abgebrannt


Hacheney (BF) – Zu einem ungewöhnlichen Brand wurde die Feuerwehr Dortmund am Sonntagmittag gerufen. Auf der B 54 brannte in Höhe der Ausfahrt Hacheney ein Rettungswagen der Feuerwehr Schwerte. Zum Glück wurde kein Notfallpatient transportiert.

Auf der Anfahrt der Einsatzkräfte der Feuerwache 4 war schon aus der Entfernung eine starke  Rauchentwicklung sowie Flammenbildung im Motorraum sichtbar. Obwohl die Einsatzkräfte bereits vier Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintrafen, kam es zu einem großen Sachschaden an dem Rettungswagen.

Das Feuer hat den gesamten Motor, Motorraum und die Fahrerkabine zerstört und ein Schaden von 100.000 Euro verursacht. Das eigentliche Feuer konnte schnell gelöscht werden. Da eine größere Menge Motoröl auslief und der Brandrauch den Verkehr behinderte, musste die B 54 durch die Polizei gesperrt werden. Der Einsatz, an dem 15 Einsatzkräfte beteiligt waren, konnte gegen 14:30 Uhr beendet werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?