Rostocker Notärzte unterstützen Havariekommando


Rostock (HK) – Von 1. Mai 2013 an wird die Berufsfeuerwehr Rostock medizinisches Personal für den Einsatz auf Nord- und Ostsee stellen.

Das so genannte Verletztenversorgungsteam (VVT) wird dann unter der Führung des Havariekommandos (HK) bei komplexen Schadenslagen eingesetzt. Aufgabe des Teams ist es, eine große Anzahl von Verletzten auf einem Schiff notfallmedizinisch zu betreuen und für den Transport in Krankenhäuser vorzubereiten.

Uwe Walter, Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Rostock, und Yvonne Blunk, die Leiterin des Fachbereiches für Brandbekämpfung und Verletztenversorgung im Havariekommando, werden das Verletztenversorgungsteam am 23. April 2013 in Dienst stellen.

Damit ist Rostock eine von bundesweit sieben Feuerwehren, die unter Führung des Havariekommandos die Verletztenversorgung auf See wahrnimmt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?