Risiko Landstraße


Foto ADACMünchen (ADAC) – Trotz gemachter Fortschritte warnt der ADAC vor Risikostrecken für Motorradfahrer.

Der ADAC Straßentest macht sich bezahlt: Mehrere beliebte Motorradstrecken in der Eifel, auf denen in den vergangenen Jahren zahlreiche Biker tödlich verunglückten, werden jetzt sicherer. Die zuständige Straßenbaubehörde wird sich für die anstehende Verbesserung der Straßen die Ergebnisse des ADAC-Straßentests zunutze machen. Bei diesem Test wurden ausgewählte Strecken einer systematischen Analyse unterzogen. Fazit: Insbesondere teilweise fehlender Unterfahrschutz an Leitplanken, Löcher im Asphalt und – für Motorradfahrer besonders kritisch – wechselnde Griffigkeiten des Fahrbahnbelags wurden von den Experten ausgemacht.

Insgesamt hat der ADAC mittlerweile rund 8 000 Kilometer Bundes- und Landesstraßen sowie 6 500 Kilometer Autobahn auf ihr Sicherheitsniveau überprüft und dabei Schwachstellen und Gefahrenpunkte aufgedeckt.

Laut ADAC ist das Risiko, auf einer Landstraße zu verunglücken, doppelt so hoch wie auf anderen Straßen. Allein 2006 kamen 886 Menschen bei Baumunfällen auf Landstraßen ums Leben.

(Foto: ADAC)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?