Rettungswagen umgekippt – vier Verletzte


Lauffen (pol) – Über 80.000 Euro Sachschaden, eine schwer und drei leicht verletzte Personen sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend gegen 22.15 Uhr auf der Bundesstraße 27 bei Lauffen ereignete.

Der 30-jährige Fahrer eines Rettungswagens war auf dem Weg von Auenstein nach Lauffen, als er an der Einmündung zur B 27, vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit diesem umkippte. Dabei fiel der Rettungswagen auf die Motorhaube eines entgegenkommenden Opel Astra.

Der 30-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste schwerverletzt von der Feuerwehr befreit werden. Dessen 21-jährige Mitfahrerin erlitt leichtere Verletzungen. Die beiden Insassen im Opel wurden ebenfalls leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 15 Mann am Einsatzort, weiterhin waren drei Rettungswagenund ein Notarzt-Einsatzfahrzeug an der Unfallstelle.

6 Responses to “Rettungswagen umgekippt – vier Verletzte”

  1. Thomas Knüppel via Facebook on August 22nd, 2012 14:00

    Und was lernen wir dadurch? Blaulicht und Martinshorn setzen physikalische Gesetze eben doch nicht außer Kraft!

  2. doggi on August 22nd, 2012 15:15

    🙂 oder zwischen schnell und sicher gibt es doch einen Unterschied. Allen beteiligten eine gute Besserung.

  3. Stefan on August 22nd, 2012 15:52

    Das war auch noch einer von den Neuen! 🙁

    http://www.kfv-heilbronn.de/einsaetze.php?id=12501

  4. Sepp Daxberger on August 22nd, 2012 16:31

    Hoffentlich war es kein Bufdi

  5. Olli on August 23rd, 2012 06:50

    Wie steht es doch so schön auf den großen Hinweisschildern
    an der Straße? Eile tötet! Egal ob mit oder ohne Blaulicht & Martinshorn!
    Auch aus Nds. gute Besserung an alle Verletzten.

  6. Stefan on August 23rd, 2012 10:45

    Auch von mir noch gute Besserung!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?