Rettungswagen übersehen


Frankenthal (pol) – Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt mit Blaulicht und Martinshorn wurde beim Einfahren in die Kreuzung von einer querenden Autofahrerin nicht wahrgenommen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt

Am Mittwochmorgen kam auf der Kreuzung Westring/Lambsheimer Straße in Frankenthal zu einem Verkehrsunfall zwischen einen Rettungswagen und einem Ford Ka. Die 18-jährige Ka-Fahrerin aus dem Landkreis Bad Dürkheim war bei Grünlicht ihrer Ampel auf der Lambsheimer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Beim Einfahren in die Kreuzung zum Westring übersah und überhörte sie offensichtlich den DRK-Rettungswagen, dessen Fahrerin unter Einsatz von Blaulicht und Martinshorn auf dem Westring in Richtung Flomersheimer Straße unterwegs war.

Die 23-jährige RTW-Fahrerin soll kurz vor der Haltelinie der Kreuzung gehalten und danach weitergefahren sein, da sie darauf vertraut hatte, dass sie von der Ford Ka-Fahrerin wahrgenommen wurde. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der mit zwei Personen besetzte Rettungswagen herumgeschleudert wurde und mit der linken Wagenseite auf der dortigen Verkehrsinsel zum Stehen kam.

Die Fahrerin des mit vier Personen besetzten Ford Ka erlitt einen Schock, während die RTW-Fahrerin über eine Nackenschmerzen klagte. Beide Frauen wurden mit einem angeforderten Rettungswagen zur Untersuchung in die Stadtklinik transportiert. Ein von der Rettungsleitstelle angeforderter Rettungshubschrauber war nicht erforderlich, so dass er  unverzüglich wieder abfliegen konnte.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?