Rettungswagen stürzte um


Frechen (ots) – Während einer Einsatzfahrt stürzte am Sonntagmittag ein Rettungswagen der Frechener Feuerwehr um. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt.

Der Rettungswagen war gegen 14:20 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf einer Fahrt zu einem medizinischen Notfall auf der Dürener Straße in Frechen stadtauswärts unterwegs. An der Einmündung Dürener Straße / Sandstraße beabsichtigte der 31-jährige Fahrer nach rechts abzubiegen. Hierbei kippte das Rettungsfahrzeug auf die linke Seite und stürzte auf die Front eines auf der Sandstraße bei Rotlicht wartenden Geländewagen eines 45-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Geländewagen auf einen dahinter wartenden Van einer 43-jährigen Frau geschoben. Die Fahrer der beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt. Lediglich leichte Verletzungen erlitt der 24-jährige Beifahrer im Geländewagen.

Für die Dauer der Bergung der beschädigten Fahrzeuge musste die Dürener Straße bis 16:40 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Der Rettungswagen musste durch einen Kran der Berufsfeuerwehr Köln wieder aufgerichtet werden, bevor er abgeschleppt werden konnte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?