Rettungswagen stoppt Unfallflüchtigen


Wiesbaden (ots) – Weil sie Zeugen einer Unfallflucht wurden, stoppte eine RTW-Besatzung in Wiesbaden am frühen Samstagmorgen (26.01.2013) einen Pkw-Fahrer.

Laut Polizei war der 23-jährige Autofahrer in der Nacht zu Samstag gegen 01.30 Uhr am Kureck mit seinem Wagen auf eine Verkehrsinsel geraten. Dabei beschädigte er ein Verkehrsschild und flüchtete.

Die Besatzung eines Rettungswagens beobachtete den Unfall durch Zufall. Die Einsatzkräfte verfolgten das Fahrzeug und schalteten ihr Blaulicht ein. Dies brachte den Fahrer offenbar dazu, anzuhalten.

Die hinzugerufene Polizeistreife stellte dann schnell fest, warum der Pkw-Fahrer nach dem Unfall geflohen war: Er hatte keinen Führerschein und war leicht alkoholisiert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?