Rettungswagen mit Kameraüberwachung


Der Leiter der Feuerwehr Bremerhaven Jens Cordes und Dezernent  der Feuerwehr Stadtrat Jörn Hoffmann mit einem Digitalfunkgerät mit Not- ruffunktion in der Hand sowie die Rettungsassistenten Maik Niederkrome  und Rainer Rogel vor einem der neuen Rettungsfahrzeuge mit Rundum- Kameraüberwachung. (Foto: BF Bremerhaven)

Der Leiter der Feuerwehr Bremerhaven Jens Cordes und Dezernent der Feuerwehr Stadtrat Jörn Hoffmann mit den Rettungsassistenten Maik Niederkrome und Rainer Rogel vor einem der neuen Rettungsfahrzeuge mit Rundum- Kameraüberwachung. (Foto: BF Bremerhaven)

Bremerhaven (BF) – Die Feuerwehr in Bremerhaven hat zwei neue Rettungswagen in Betrieb genommen, die mit einer 360-Grad Überwachungskamera ausgerüstet sind. Die Einrichtung dient der Sicherheit der Rettungskräfte.

Erstmalig rüstet die Feuerwehr Bremerhaven ihre Rettungsfahrzeuge mit einer 360-Grad-Kameraüberwachung aus. Grund dafür ist die zunehmende Gewaltbereitschaft gegenüber den Einsatzkräften im Rettungsdienst. Technische Veränderungen sollen zukünftig abschreckende Wirkung haben die Ermittlungen erleichtern.

„Die Gewaltbereitschaft gegenüber unseren Rettungskräften ist ein Problem, dem wir uns stellen müssen. Neben organisatorischen Veränderungen sind auch technische Lösungen als Ergebnis einer Facharbeitsgruppe erarbeitet worden. Diese Kameraüberwachung ist ein Stück Sicherheit für unsere Feuerwehrmänner“, so der zuständige Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann.

Die Überwachungskameras wurden im Außenbereich der Rettungswagen angebracht. Piktogramme weisen darauf hin, dass das Fahrzeug videoüberwacht ist. Datenschutzrechtlich wurde diese technische Lösung geprüft. Auch die bereits vorhandenen Einsatzfahrzeuge im Rettungsdienst werden nachträglich mit einer Überwachungstechnik ausgestattet.

Die Kosten für die Kameraüberwachung beliefen sich auf rund 2.500 Euro.

Weiterhin wurden alle Rettungsfahrzeuge mit tragbaren Digitalfunkgeräten ausgestattet, mit denen man eine direkte Verbindung zur Feuerwehr- und Rettungsleitstelle aufbauen und einen Notruf absetzen kann. Bei Betätigung der Notruftaste werden alle Gespräche blockiert, damit jeder den Notruf mithören kann. Zusätzlich wird angezeigt, von wem der Notruf abgesetzt wurde.

One Response to “Rettungswagen mit Kameraüberwachung”

  1. Bremen erlaubt Videoüberwachung von Rettungswagen » rettungsdienst.de on April 26th, 2012 08:56

    […] Rettungswagen mit Kameraüberwachung […]

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?