Rettungswagen kollidiert mit Kleinwagen


(Foto: FF Norden)Norden (FF) – Ein Rettungswagen ist am Mittwochabend in Norden während einer Einsatzfahrt verunglückt. Beim Zusammenstoß zwischen RTW und Kleinwagen wurde der PKW-Fahrer verletzt.

Auf einer innerörtlichen Straße setzte der RTW zum Überholen eines vorausfahrenden PKW an. Dieser wollte jedoch genau zu diesem Moment nach links in eine Seitenstraße abbiegen. Der Kleinwagenfahrer bemerkte die brenzlige Situation und brach seinen Abbigevorgang ab. Auch der Fahrer des RTW regierte auf die bevorstehende Kollision und bremste ab. Dennoch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Kleinwagen wurde dabei gegen einen massiven Mast eines Verkehrsschildes geschleudert. Der Fahrer des Kleinwagens wurde hierbei verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die RTW-Besatzung kam mit dem Schrecken davon.

Die Freiwillige Feuerwehr Norden rückte mit mehreren Fahrzeugen an, da in den ersten Meldungen von einer eingeklemmten Person die Rede war, dies bestätigte sich jedoch nicht. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich auf das Aufnehmen und Abbinden von Betriebsstoffen.

Hierbei gab es erhebliche Probleme mit Schaulustigen. Trotz Hinweis auf auslaufenden Kraftstoff und mehrfacher Aufforderung nicht so nah an die Einsatzstelle heranzutreten, zündeten sich die Gaffer Zigaretten an.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?