Rettungswagen erreichte Unfallort nicht


Gießen (ots) – Am Montagabend fuhr ein 20-Jähriger auf der Gießener Straße in Wieseck eine 51-jährige Fußgängerin an. Der alarmierte RTW verunglückte kurz vor eintreffen.

Gegen 18.00 Uhr zu es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Opel Astra und einer Fußgängerin. Der 20-jährige Autofahrer erfasste eine 51-jährige Fußgängerin mit ihrem Hund, die unvermittelt auf die Fahrbahn lief. Der Pkw-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin sowie deren Hund nicht mehr verhindern. Die 51-Jährige schleuderte zu Boden und erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der verstört umherlaufende Hund wurde von Anwohnern eingefangen und später zu einem Tierarzt gebracht. .

Auf der Anfahrt zu der Unfallstelle mit der verletzten Fußgängerin verunglückte ein Rettungswagen. Er fuhr um 18.10 Uhr mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht auf der Gießener Straße in Richtung Wieseck. Auf die Kreuzung Gießener Straße/Grabenstraße fuhr der Rettungswagen bei Rotlicht ein und stieß mit dem Pkw Toyota einer 48-Jährigen zusammen. Der Toyota prallte durch den Zusammenstoß gegen eine Hausecke eines Anwesens in der Gießener Straße. Die 48-jährige Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen sowie an der Hausecke entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?