Rettungswagen erfasst zwei junge Frauen auf der Reeperbahn


Hamburg (rd.de) – Am Samstagmorgen fuhr ein Rettungswagen des ASB in Hamburg an der Reeperbahn zwei junge Frauen an, die dabei schwer verletzt wurden.

Der 30-jährige Fahrer des RTW befuhr die Reeperbahn in Richtung Holstenstraße mit eingeschaltetem Blaulicht. An der Fußgängerampel Reeperbahn/Talstraße wollten die beiden Frauen (23 und 28 Jahre alt) bei grün die Fahrbahn überqueren. Der 30-Jährige fuhr mit dem Rettungswagen über den Fußgängerüberweg Reeperbahn/Talstraße und erfasste die beiden Fußgängerinnen.

Die Frauen wurden mehrere Meter weggeschleudert und blieben schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Nach Polizeiangaben zogen sie sich schwere Kopfverletzungen zu, waren nicht ansprechbar und wurden nach der Erstversorgung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Nach Tageszeitungsberichten, liegt eine der Frauen im Koma. Der Fahrer des Rettungswagens erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Rettungswagen hatte offenbar Blutkonserven geladen, die er zum Flughafen transportieren sollte.

One Response to “Rettungswagen erfasst zwei junge Frauen auf der Reeperbahn”

  1. ChemnitzerSani on Februar 20th, 2009 00:16

    Dies ist aber sehr tragisch. Ist der Fahrer mit zu hoher Geschwindigkeit oder nur mit Blaulicht, aber ohne Horn gefahren? Vielleicht waren ja auch die Frauen einfach nur abgelenkt und haben nicht auf den Verkehr geachtet. Wie gesagt: Sehr tragisch.

    Man sieht daran aber auch, wie gefährlich unser Job selbst bei reinen Transportfahrten sein kann!

    Deshalb: IMMER ausgeschlafen, wachsam und höchst AUFMERKSAM im Dienst sein!

    LG von RS Dirk @ Chemnitz

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?