Rettungssanitäter angegriffen


Hamburg (ots) – Gestern Nacht wurde ein 33-Jähriger vorläufig festgenommen, nachdem er einen 25-jährigen Rettungssanitäter mit Schlägen und Tritten angegriffen hatte. Der Sanitäter erlitt eine Gehirnerschütterung und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Ein Rettungswagen transportierte einen Patienten ins Krankenhaus. Als das Fahrzeug an einer roten Ampel hielt, bemerkte der Fahrer eine männliche Person, die auf dem rückwärtigen Trittbrett des Rettungswagens stand und wippte. Der Fahrer stieg aus und forderte den Mann auf, sich vom Rettungswagen zu entfernen. Der 33-Jährige ging sofort auf den Rettungssanitäter los, schlug ihm mit Fäusten ins Gesicht und trat auf den 25-Jährigen ein. Anschließend flüchtete der Täter. Der Beifahrer hatte inzwischen die Polizei alarmiert.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Tatverdächtige von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen werden. Der Mann griff die Polizeibeamten an, bespuckte die Polizisten und konnte erst mit Unterstützung einer zweiten Streifenwagenbesatzung überwältigt werden. Zwei Beamte erlitten Schürfwunden und Prellungen.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die weitere Sachbearbeitung. Der 33-Jährige, der ohne festen Wohnsitz ist, wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

3 Responses to “Rettungssanitäter angegriffen”

  1. Dr.med. Stachow, Florentin on August 30th, 2011 15:31

    ‎…vielleicht sollte man doch in diesem Job Pfefferspray dabei haben. Aber dann sitzt man ja gleich wegen Körperverletzung vor Gericht, während solche Idioten zum 15. Mal auf Bewährung frei kommen..wobei der sicher total durchgeknallt war und auf die Geschlossene gehört..

  2. Speedy on August 31st, 2011 10:26

    Dem Rettungspersonal bleiben leider wenig Möglichkeiten sich zu Verteidigen.Manchmal kann man sich einfach nicht mehr oder schlecht aus einer gefährlichen Situation zurück ziehen.Bessere Schulungen vielleicht mit der Polizei wären ein Anfang.Wir müssen uns besser Schützen und vorbereiten,denn die Angriffe werden deutlich mehr!!!!Härtere Strafen allein reichen da nicht aus.

  3. charlie-zulu on August 31st, 2011 10:40

    Darauf sollte man es ankommen lassen, es ist ja immerhin selbstverteidigung. Was mich dann zusätzlich immer verwundert ist, dass sich die Cops dann auch noch vertrimmen lassen.

    Solche Spinner gehören sofort weg-getasert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?