Rettungshunde fanden Vermissten


Bernau  (pol) – Ein seit Mittwochnachmittag vermisster 80-jähriger Mann wurde ungefähr 24 Stunden später gegen 15:30 Uhr in einem Waldgebiet bei Bernau (Brandenburg) gefunden. An der Suche waren unter anderem mehrere Rettungshundeteams beteiligt.

Nach Polizeiangaben war der Gesuchte zum Zeitpunkt, als man ihn fand, ansprechbar, aber durch die Strapazen sehr geschwächt und wahrscheinlich auch unterkühlt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Bernauer Krankenhaus gebracht.

An der Suche nach dem Vermissten waren neben den Polizeikräften des Schutzbereiches Barnim unter anderem auch Polizeibeamte der Landeseinsatzeinheit, ein Polizeihubschrauber, zwölf Hundeführer der Rettungsstaffel Berlin e.V. mit sieben Rettungshunden, zwei Einsatzkräfte des DRK mit einem Rettungshund, vier Diensthundführer des Schutzbereiches Barnim mit ihren Hunden sowie ein so genannter Mantrailer-Hund der Bereitschaftspolizei aus Mecklenburg-Vorpommern beteiligt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?