Rettungshubschrauber landet auf Bahnhofsvorplatz


(Foto: Bundespolizei)Köln (ots) – Gestern Nachmittag kam es im Kölner Hauptbahnhof zu einem internistischen Notfall. Ein 43-jähriger Kölner erlitt einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Christoph 3 landete unmittelbar auf dem Bahnhofsvorplatz.

Durch die zuerst eingetroffenen Bundespolizisten, von denen einer ausgebildeter Zahn-Mediziner ist, wurde der Patient reanimiert und die Vitalfunktionen wieder hergestellt.

Zur weiteren ärztlichen Versorgung wurde über die Rettungsleitstelle der Feuerwehr ein Notarzt angefordert. Am schnellsten verfügbar war zu diesem Zeitpunkt der Rettungshubschrauber Christoph 3. Teile des Bahnhofsvorplatzes mussten daraufhin zwecks Landung des Rettungshubschraubers gesperrt und freigehalten werden. Nach eingeleiteter notärztlicher Versorgung wurde der 43-jährige mittels Rettungswagen in ein Kölner Krankenhaus eingeliefert.

Nach vorliegender Information befindet sich der Kölner inzwischen außer Lebensgefahr.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?