Rettungseinsatz nach Sturz aus 9. Obergeschoss


Ratingen (ots) – Der Rettungsdienst der Ratinger Feuerwehr wurde am Montagnachmittag (03.06.2013) um 17:50 Uhr zu einem Notfalleinsatz nach Ratingen-West alarmiert.

Aus noch nicht bekannter Ursache stürzte ein 20 bis 30 Jahre alter Mann aus dem neunten Obergeschoss eines Hochhauses an der Jenaer Straße. Der Mann überlebte den Sturz , da er in ein Gebüsch auf der Gebäuderückseite fiel. Das Gebüsch milderte den Aufprall.

Noch während der ersten medizinischen Rettungsmaßnahmen durch den ersteintreffenden Notarzt und eines RTW-Teams wurde der Rettungshubschrauber „Christoph 9“ aus Duisburg nachgefordert.

Zur Sicherung des Rettungshubschraubers, der auf einem Rasenplatz an der Erfurter Straße landete, entsandte die Feuerwehr Ratingen zwei Löschfahrzeuge.

Nach Stabilisierung des Patienten wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?