Rettungsdienst-Eigenbetrieb ohne TVöD


Beesekow (rd.de) – Wie die Märkische Oder Zeitung berichtet, wird der Kreisbetrieb Rettungsdienst im Oder-Spree-Kreis eine GmbH.

Zum Anfang kommenden Jahres wird der Kreis Oder-Spree seinen Rettungsdienst in im Eigenbetrieb übernehmen. Der Kreistag hat nach Angaben der Märkischen Oder Zeitung am Mittwoch beschlossen, den Eigenbetrieb als gemeinnützige GmbH zu führen.

Die Wahl der Unternehmensform macht es möglich, die künftigen Mitarbeiter nicht nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst zu bezahlen, sondern einen Haustarifvertrag auszuhandeln. Angesichts knapper Kassenlage eine offenbar konsensfähige Entscheidung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?