Rettungsboot und RTH retten 51-Jährigen


Schönau am Königssee (brk) – Die BRK-Wasserwacht musste am Samstagnachmittag mit ihrem Rettungsboot und dem Zeller Notarzthubschrauber „Alpin Heli 6“ einen nach erster Einschätzung schwer erkrankten 51-jährigen Touristen retten, der auf der Halbinsel St. Bartholomä am Königssee auf Hilfe wartete.

Der Mann aus Unterfranken war am Samstag mit einer Gruppe bereits am Kehlstein und hatte anschließend den Königssee besucht. Nach der Bootsfahrt klagte er dann in St. Bartholomä über Schwindel, Schmerzen in den Ohren und Unwohlsein.

Seine Begleiter setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die gegen 16.10 Uhr den Hubschrauber und das Rettungsboot losschickte. Die Wasserretter unterstützten Notarzt und Sanitäter bei der Versorgung des Mannes, der danach zur Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen wurde.

Die Wasserwacht nahm zwei seiner Begleiter mit dem Rettungsboot zur Seelande mit und konnte nach rund einer Stunde wieder einrücken.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?