Rettung nach Wohnungsbrand in Bamberg


Bamberg (pol) – Sechs leicht verletzte Bewohner und etwa 50.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Brandes am Sonntag gegen 13 Uhr in einem 6-stöckigen Wohnhaus in Bamberg.

Das Feuer brach vermutlich in der Wohnung einer 40-Jährigen Mutter mit 3-jähriger Tochter im Erdgeschoss aus. Während diese beiden Personen das Haus verlassen konnten, stand für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst mit etwa 80 Kräften eine mögliche Evakuierung weiterer Bewohner der 20 Wohnungen im Haus an, da das stark verqualmte Treppenhaus nicht passierbar war.

Sogar ein Polizeihubschrauber war bereits angefordert und hielt sich bereit, die Hausbewohner notfalls über das Dach des 6-stöckigen Hauses zu retten.

Nachdem die Feuerwehr den Brand im Erdgeschoss aber zügig gelöscht und die Aufgänge gelüftet hatte, konnten sämtliche Bewohner die Wohnungen über das Treppenhaus ins Freie verlassen. Einschließlich der 40-Jährigen mit Tochter erlitten insgesamt sechs Bewohner Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?