Retter ins Gesicht geschlagen


Freudenstadt (pol) – Bei einem Einsatz in der Kniebishalle von Freudenstadt wurde einem Rettungsdienst-Mitarbeiter in der Nacht zu Montag (06.01.2014) ins Gesicht geschlagen.

Laut Polizei ereignete sich der Zwischenfall, als die Einsatzkräfte versuchten, einer 61-Jährigen zu helfen. Die Frau war aufgrund erheblichen Alkoholgenusses gestürzt und hatte sich dabei Verletzungen am Kopf zuzog.

Als sich die Rettungsfachkräfte um die Frau kümmern wollten, wurde einer der Helfer von einem 29-Jährigen unvermittelt angegriffen und mit einem Faustschlag im Gesicht verletzt. Wie es im Polizeibericht süffisant heißt, erachtete der Mann „eine medizinische Erstversorgung offenbar nicht als erforderlich“.

Der 29-Jährige soll ebenfalls erheblich unter Alkoholeinwirkung gestanden haben. Er wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?