Rentner steckte im Brunnen fest


Hannover (BF) – Die Feuerwehr Hannover befreite gestern Abend einen 89-jährigen Herren aus Bemerode aus einem ca. 5 Meter tiefen Brunnen in seinem Garten.

Gegen 21.45 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover von Anwohnern in die Brabeckstraße in Bemerode alarmiert. Sie hatten aus dem Garten ihres Nachbarns Hilferufe gehört und den 89-jährigen Herren darauf in seinem Gartenbrunnen entdeckt.

Der rüstige Herr war nach eigener Aussage noch vor Einbruch der Dunkelheit über eine selbst gebaute Leiterkonstruktion in seinen Brunnen herabgestiegen, um seine Gartenpumpe zu reparieren. Nachdem er dem Fehler seiner Pumpe „auf den Grund gegangen war“, konnte der Heimwerker den Brunnen allerdings nicht mehr über seine Leiter verlassen.

Erst die nach Stunden herbeigerufene Feuerwehr Hannover konnte den Rentner aus seiner misslichen Lage über eine Steckleiter befreien. Zurück an der Erdoberfläche ließ er sich nur kurz vom Rettungsdienst untersuchen und verzichtete dankend auf einen Transport in eine Klinik zur weiteren Beobachtung.

Eingesetzt waren der 3.Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Bemerode, ein Fahrzeug mit Spezialgeräten für die Technische Hilfeleistung, sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?