Reizgasalarm in einer Diskothek


Bremen (BF) – Am Sonntag nahm die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen um 2.50 Uhr einen Notruf über versprühtes Reizgas in einer Diskothek im Stadtteil Ostertor entgegen. Die Meldelage sprach für einen Massenanfall von Verletzten.

Da in den eingehenden Meldungen von mehreren verletzten Personen die Rede war, wurde mit dem Einsatzstichwort  „Massenanfall von Verletzten“ der Amtsleiter der Feuerwehr, der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, der Leitende Notarzt, ein Großraumrettungswagen, die Feuerwachen 2 und 5, mehrere Rettungswagen, mehrere Notarzteinsatzfahrzeuge, sowie Einheiten der Schnellen Einsatzgruppen des Deutschen Roten Kreuzes, des Arbeiter Samariter Bundes und des Malteser Hilfsdienstes zur Einsatzstelle alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte klagten mehrere Personen, die sich in der Diskothek aufhielten, über massive Augen- und Atemwegsreizungen. Insgesamt wurden vier Personen vom Rettungsdienst an der Einsatzstelle gesichtet, betreut und rettungsdienstlich versorgt.

Eine Person wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte mit 24 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?