Reizgas in Diskothek – 14 Verletzte


Köln (pol/BF) – Unbekannte Täter haben in Nacht zum Sonntag in einer Diskothek der Kölner Innenstadt Reizgas versprüht und mehrere Besucher verletzt.

Gegen 1.30 Uhr wurde die Polizei zu dem Tanzlokal am Hohenzollernring gerufen. Vor der Diskothek, die zwischenzeitlich durch den hauseigenen Sicherheitsdienst geräumt worden war, trafen die Beamten auf eine Vielzahl von Diskobesuchern, die über Atembeschwerden und Augenbrennen klagten.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten unbekannte Täter in der Lokalität zuvor Reizgas versprüht. Letztendlich wurden rund 20 Personen vom Rettungsdienst in Augenschein genommen und 14 Personen mit Reizerscheinungen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Im Einsatz waren von rettungsdienstlicher Seite vier Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Rettungsbus der Feuer- und Rettungswache Ehrenfeld. Der Rettungsdienst wurde personell durch zwei Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr unterstützt, der Führungsdienst der Feuerwehr leitete den Einsatz.

Die Rettungsarbeiten wurden von einigen Passanten massiv behindert. Sieben teils angetrunkene Personen wurden in Polizeigewahrsam genommen. Der Hohenzollernring wurde bis 3.00 Uhr zwischen Friesenplatz und Bismarckstraße großräumig abgesperrt und der Verkehr abgeleitet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?