Raubmord am Rande der Bonner Innenstadt


Bonn (pol) – Schock für die Kunden eines Matratzenfachgeschäfts: Sie fanden gestern Nachmittag einen schwer verletzten Verkäufer vor.

Kunden fanden in einer Filliale der Firma Matratzen Concord einen schwer verletzten Mann auf dem Boden liegend vor und verständigten sofort die Polizei und Rettungskräfte. Trotz einer intensiven Behandlung des Mannes durch einen Notarzt, verstarb der 42-jährige Mitarbeiter des Geschäftes kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

Die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei koordinierte sofort nach der Erstmeldung eine umfangreiche Fahndung. Daran waren insgesamt 50 Beamte und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Auch eine Ringalarmfahndung wurde eingeleitet. Die Bonner Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts eines Kapitaldeliktes.

Auf Grund der vorgefundenen Spuren und der festgestellten Verletzungen am Opfer wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?