Radfahrer lebensgefährlich verletzt


Goch (pol) – Am Dienstagnachmittag stürzte ein Radfahrer auf der Triftstraße in Asperden und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Nach Zeugenaussagen befuhr ein Radfahrer den Radweg entlang der Triftstraße von Nerswalde kommend in Richtung Asperden. Am Ende des Radweges wechselte der Radfahrer dann auf dem abschüssigen Gelände in Höhe der Eyksche Straße auf die Fahrbahn. Dabei verlor er offenbar ohne Einwirkung anderer Verkehrsteilnehmer die Kontrolle über sein Rad. Er stürzte zu Boden und prallte offenbar mit dem Kopf gegen die Bordsteinkante.

Der Mann zog sich dabei schwere, lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde anschließend mit dem Lifeliner (niederländischer Rettungshubschrauber) in eine Nimweger Klinik geflogen. Bei dem Radfahrer handelt es sich um einen 51-jährigen aus China stammenden Mann, der zur Zeit in Kranenburg wohnhaft ist.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?