Professor Friedrich Wilhelm Ahnefeld verstorben


Bremen (rd.de) – Professor Friedrich Wilhelm Ahnefeld ist am 29. November 2012 im Alter von 88 Jahren in Ulm verstorben. Er gilt als Schöpfer der Rettungskette.

Der gebürtige Ostpreuße galt als einer der profiliertesten Wissenschaftler der Universität Ulm, die ihn im Jahr nach ihrer Gründung 1968 berufen hatte. Er war Chefarzt der Abteilung, Dekan und Chefarzt des Bundeswehrkrankenhauses und hatte maßgeblichen Anteil am Aufbau der Anästhesiologie des Klinikums und der Universität. Bleibende Verdienste erwarb sich Professor Ahnefeld zudem schon früh im Rettungswesen und in der Notfallmedizin, unter anderem Mitte der 1960er-Jahre mit der Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für die Reorganisation der Rettungsdienste, die so genannte Rettungskette.

Nationale und internationale Anerkennung erfuhr der Autor zahlreicher Fachbücher und Mitherausgeber mehrerer wissenschaftlicher Fachzeitschriften zudem für seine Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der geburtshilflichen Anästhesie. Über viele Jahre hinweg fungierte Ahnefeld als Bundesarzt des Deutschen Roten Kreuzes, als Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie als Präsidiumsmitglied verschiedener Gesellschaften.

Für seine Verdienste und Leistungen erhielt er eine Reihe hochkarätiger Auszeichnungen, unter anderem den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und die Ehrendoktorwürde der Universität Greifswald sowie der Semmelweis-Universität Budapest, vor allem wegen seinen Beitrag beim Aufbau eines Notfallsystems in Ungarn.

2 Responses to “Professor Friedrich Wilhelm Ahnefeld verstorben”

  1. Peter Dröbicke via Facebook on Dezember 4th, 2012 13:54

    Mein aufrichtiges Beileid seinen Angehörigen bekunde. Mit seiner Schöpfung der Rettungskette hat Herr Professor von Ahnefeld vielen Menschen das Leben gerettet. Dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung.

  2. Holger Müller via Facebook on Dezember 4th, 2012 14:42

    ein Urgestein mit Charisma. Ich durfe ihn persönlich kenen lernen und sende den Angehörigen meine stillen Grüße

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?