Polizei reanimiert „Autoknacker“


Duisburg (ots) – In der Nacht zum Sonntag (21.04.2013) reanimierten Polizeibeamte in Duisburg einen 27-jährigen Mann. Er hatte zuvor einen parkenden Pkw aufgebrochen.

Der Mann war gegen 03:15 Uhr von Parkplatzwächtern und Security-Mitarbeitern gestellt worden. Er hatte auf dem Frauenparkplatz ein Auto aufgebrochen und eine Handtasche entwendet.

Da sich der 27-Jährige mit Händen und Füßen heftig wehrte, brachte man ihn zu Boden. Anschließend knieten sich die Sicherheitskräfte auf den Rücken des Mannes, um ihn zu bändigen.

Beim Eintreffen der Polizei war der 27-Jährige nicht ansprechbar und wies laut Polizei nur noch einen schwachen Puls auf. Die Beamten alarmierten den Rettungsdienst und einen Notarzt. Sodann begannen sie mit der Reanimation. Der Patient kam anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Neben dem Strafverfahren gegen ihn wegen des Autoaufbruchs ermittelt die Kripo auch wegen des Verdachtes der schweren Körperverletzung gegen die Security-Mitarbeiter.

2 Responses to “Polizei reanimiert „Autoknacker“”

  1. Michael Müller via Facebook on April 23rd, 2013 18:34

    Wahre Helden! Die Polizei, Dein Freund und Helfer!!!!

  2. Jörn on April 25th, 2013 11:26

    Leider ist der 27-jährige „Autoknacker“ an seinen erlittenen Verletzungen verstorben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge:

    vgl. http://nachrichten.rp-online.de/regional/27-jaehriger-nach-attacke-vor-disco-gestorben-1.3355036 vom 25.04.2013

    Den „Hilfskräften“ drohen nun bei einer Verurteilung lange Haftstrafen…

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?