Plötzlich stand Chemikalienschrank in Flammen


Karlsruhe (pol) – Nach einem Feuer in einem Chemikalienschrank in der Fakultät Chemie auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie, Campus Süd (ehemals Universität) sind am Dienstagmittag sieben Personen vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden. 

Aus noch unbekannten Gründen war es in dem Schrank zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Der Schrank stand in einem Hörsaal im 5. Obergeschoss. In der Folge versuchten mehrere Studenten und ein Dozent, das Feuer mit eigenen Mitteln zu bekämpfen. Zeitgleich wurde der Feuermelder ausgelöst, der Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plan rief.

Die mit zwei Löschzügen herbeigeeilte Berufsfeuerwehr konnte die Flammen unter Atemschutz rasch löschen. Sieben Personen, die zuvor versucht hatten, die Flammen zu löschen, wurden vorsorglich mit sechs Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr mittels technischen Geräts belüftet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?