Planwagen kippt um – elf Verletzte


Spangdahlem (pol) – Bei einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall sind am Samstag im Kreisverkehr an der Air Base Spangdahlem elf Personen zum Teil schwer verletzt worden. Nach Polizeiinformationen war ein Planwagen umgestürzt. 

Gegen 16.15 Uhr befuhr ein Traktor mit Anhänger, von Herforst kommend, in den Kreisel der Air Base Spangdahlem. An der dritten Ausfahrt wollte er den Kreisverkehr in Fahrtrichtung Spangdahlem wieder verlassen, als der Anhänger plötzlich auf die Seite kippte.

Bei dem Anhänger handelte es sich um einen zweiachsigen landwirtschaftlichen Feldanhänger, der für den Personentransport zu einem Planwagen umgebaut worden war. Auf den beiden Bänken saßen zehn Personen, der Traktor war mit einer Person besetzt.

Während der Fahrt im Kreisel schlug der Anhänger plötzlich um. Als Ursache dürfte laut Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit anzunehmen sein. Da der Traktorfahrer in seiner geschlossenen Kabine nicht sofort bemerkte, dass der Anhänger umgestürzt war, fuhr er noch etwa 30 Meter weiter und schleifte dabei den Anhänger hinter dem Traktor her.

Alle im Anhänger befindlichen Personen wurden verletzt. Die Plane des Wagens verhinderte aber, dass die Personen aus dem Innenraum herausgeschleudert wurden. Eine Person wurde mit schweren Kopfverletzungen durch den Rettungshubschrauber „Christoph 10“ in ein Krankenhaus geflogen. Drei weitere schwer und  sechs leichter verletzte Fahrgäste sowie der geschockte Traktorfahrer wurden von Rettungswagen des DRK in die angrenzenden Krankenhäuser nach Bitburg und Wittlich verbracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?