PKW rumpelt ins Treppenhaus


Kassel (rd.de) – Montagnacht rumpelte gegen 23:06 Uhr in Schauenburg-Elgershausen ein PKW in die Eingangstreppe des Hauses Korbacher Straße 94.

Das Fahrzeug sei ohne erkennbaren Grund von der Fahrbahn abgekommen, über ein Straßenschild gefahren und quasi auf der Haustreppe zum Stehen gekommen. Die ersten Meldungen besagten, dass ein Fahrzeug gegen eine Hauswand geprallt war und Insassen schwer verletzt bzw. eingeklemmt seien. Aufgrund der Erstmeldungen wurden Rettungsdienst, Notarzt, Feuerwehr und Polizei zur Unfallstelle entsandt.

Doch schnell konnte der Wagen nicht gewesen sein, auch war der 48 jährige Fahrer nicht eingeklemmt. Vermutlich ist der Fahrer aufgrund eines medizinischen Notfalls gegen die Hauswand geprallt. Er wurde nach intensiver ärztlicher Versorgung in das Klinikum nach Kassel verbracht, meldet die Polizei Nordhessen aus Kassel, doch die Lokalpresse will erfahren haben, dass der Rettungswagen endlos mit dem beatmeten Patienten am Einsatzort stand, weil die Leitstelle partout kein Intensivbett in der Region Kassel auftreiben konnte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?