Pkw in Fußgängergruppe geschleudert – Zwei Tote


Karlsruhe (pol) – Ein Unfall in Karlsruhe an der Ecke Durlacher Allee/Weinweg hat am Dienstagmittag zwei Todesopfer sowie sechs zum Teil schwerstverletzte Personen gefordert.

Eine 34 Jahre alte Pkw-Lenkerin fuhr kurz vor 13.00 Uhr mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Durlacher Allee in Richtung Westen. Zeugenaussagen zufolge fuhr die Frau dabei trotz Rotlichts in den Einmündungsbereich des Weinweges ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden und bei Grün anfahrenden Pkw eines 23-Jährigen kam.

Hierbei wurde der Pkw der Frau derart unglücklich nach links abgewiesen, dass das Fahrzeug mehrere auf der Fußgängerfurt bei  der Straßenbahnhaltestelle gehende Fußgänger erfasste. Erst nachdem der Pkw auf die Schienen geschleudert war und dort noch weitere 60 Meter zurücklegte, kam er schließlich im Gleisbett zum Stillstand.

Obwohl zufällig ein Notarzt in der Nähe war, der bei einer erfassten Fußgängerin umgehend  Reanimationsmaßnahmen einleitete, verstarb die 57-jährige Frau noch an der Unfallstelle. Auch einem von dem Pkw erfassten 72 Jahre alten Mann konnten die Ärzte nicht mehr helfen; er verstarb wenige Minuten nach seiner Einlieferung in einem Karlsruher Krankenhaus.

Darüber hinaus wurden eine 19 Jahre alte Fußgängerin und zwei 26 und 27 Jahre alte Passanten schwer sowie zwei 23 und 29 Jahre alte Männer leicht verletzt. Der Fahrer des beteiligten Wagens erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Die Unfallverursacherin sowie zwei bei ihr mitfahrende Mädchen im Alter von zwei und 16 Jahren blieben dagegen unverletzt.

Die Rettungsdienste hatten ein Großaufgebot im Einsatz. Neben zwei Rettungshubschraubern waren zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, acht Rettungswagen und ein Kompaktnotarztfahrzeug im Einsatz. Die Feuerwehr hatte vorsorglich zwei Löschfahrzeuge und ihre mobile Befehlsstelle im Einsatz, in der sich fünf Notfallseelsorger um die teilweise unter Schock stehenden Zeugen bemühten.

Bei der mutmaßlichen Unfallverursacherin wurde der Führerschein sichergestellt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?