Pkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der B3


Achern/Önsbach (pol) – Gestern ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der B3 bei Önsbach ein schwerer Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Der Unfallverursacher verstarb noch an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Kurz nach Önsbach bog ein in Richtung Achern fahrendes Fahrzeug von der B3 nach rechts auf einen Wirtschaftsweg ab. Nachfolgende Fahrzeuge mussten bremsen, was vom herannahenden Unfallverursacher offensichtlich zu spät gesehen wurde.

Der Fahrer eines Toyotas kollidierte trotz letzter Ausweichversuche mit einem vor ihm bremsenden Peugeot. Der Toyota wurde durch die Wucht des leicht seitlich versetzten Aufpralls in den Gegenverkehr geschleudert. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Kastenwagen mit Anhänger, der dem plötzlichen Geschehen nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte. Der Fahrer des Toyotas verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 24-jährige Fahrer des Kastenwagens wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Achern verbracht, sein 20-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber nach Karlsruhe geflogen. Der Fahrer des Peugeots wurde nur leicht, Fahrer und Beifahrer des davor befindlichen Autos, auf den der Kleinwagen aufgeschoben wurde gar nicht verletzt.

An der Unfallstelle kümmerten sich die Besatzungen von vier Rettungswagen und ein Team aus mehreren Notärzten um die Verletzten. Die Feuerwehren Achern und Fautenbach waren mit 30 Mann und mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die B3 war für Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung wurde mit Unterstützung des THW eingerichtet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?