Pferde gingen durch: zwei Verletzte


Wilnsdorf (ots) – Zwei Verletzte sind die Folge eines Zwischenfalls mit einer Pferdekutsche am Mittwoch (09.10.2013) in Wilnsdorf.

Ein 65-Jähriger befuhr mittags mit seinem Pferdegespann einen Weg in Richtung Kalkhain. Auf der abschüssigen Strecke gingen plötzlich aus unerfindlichen Gründen die angespannten Pferde durch. Ein ebenfalls auf dem Gespann sitzender 63-jähriger Mann sprang vorsorglich ab und zog sich dabei Prellungen zu.

Der 65-Jährige blieb auf dem Gefährt, welches dann ein Weidengelände überquerte. Hiernach wurde der Kalkhain überquert. Auf dem dort angrenzenden Gelände prallte die Kutsche nach circa 100 Metern gegen einen Baum und verkeilte sich dort.

Der 65-Jährige prallte ebenfalls gegen den Baum und zog sich dabei Verletzungen zu. Die angespannten Pferde wurden bei dem Geschehen nicht verletzt. Der Kutschanhänger wurde durch Angehörige des 65-Jährigen mit eigenen Mitteln geborgen.

Der Rettungsdienst wurde verständigt. Während der Kutscher mit leichten Blessuren davonkam und nur ambulant versorgt werden musste, brachten die Einsatzkräfte seinen 63-jährigen Begleiter vorsorglich nach Siegen in ein Krankenhaus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?