Pferd von Pkw erfasst


Oyten (ots) – Auf dem Oyterdamm ist es am Sonntagabend gegen 18.40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw prallte in Höhe der Brücke gegen ein Pferd.

Das Pferd ist seinem Besitzer durchgegangen, als er es von der Weide holen wollte. Zusammen mit zwei anderen Pferden und einem Fohlen war das Tier auf die Landesstraße gelaufen und von dem in Richtung Oyten fahrenden Honda des Ehepaares erfasst worden.

Der 48-jährige Fahrer hatte keine Chance, der hochtragenden Stute auszuweichen. Sie wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen erlag.

Das Dach des Unfallwagens wurde bei dem Zusammenstoß stark eingedrückt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oyten mussten den eingeklemmten Fahrer aus dem Wrack herausschneiden, bevor er mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Seine ein Jahr jüngere Ehefrau auf dem Beifahrersitz kam mit leichteren Verletzungen davon.

Die drei anderen Pferde konnten von nacheilenden Helfern wieder eingefangen werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?