Person von Stadtbahn erfasst


Hannover (BF) – Eine Fußgängerin wurde am Dienstagvormittag (15.01.2013) an der Haltestelle Clausewitzstraße in Hannover von einer einfahrenden Stadtbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehr hob die Stadtbahn mit Hydraulikhebern an, um die Frau zu befreien.

Um 09:47 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr mit einem Löschzug und den Fahrzeugen der schweren technischen Hilfeleistung (Feuer- und Rettungswache 5) zu einer eingeklemmten Person unter einer Stadtbahn alarmiert.

Eine 76-jährige Frau war aus noch ungeklärter Ursache vor die stadtauswärts fahrende Stadtbahn der Linie 4 gelaufen und wurde von dieser erfasst. Sie geriet unter die Bahn und wurde unter dem ersten Drehgestell eingeklemmt.

Mittels Hebekissen und Hydraulikhebern konnte die Stadtbahn durch die Feuerwehr angehoben werden. Durch das zusätzliche Wegbiegen einiger Metallteile war es möglich, die Frau nach kurzer Zeit zu befreien. Sie hatte lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Der Rettungsdienst brachte sie unter Notarztbegleitung in die Medizinische Hochschule Hannover. Eine Unfallzeugin und der Stadtbahnfahrer erlitten einen Schock und wurden vom Rettungsdienst betreut.

Die Berufsfeuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 21 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?