Person unter Straßenbahn


Einsatzstelle Dachauerstraße (Foto: Berufsfeuerwehr München) München (BF) – In der Nacht auf Montag ereignete sich in der Dachauer Straße ein Unfall zwischen einem Fußgänger und einer stadteinwärts fahrenden Straßenbahn.

Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr München lokalisierten – nach den unabdingbaren Sicherungsmaßnahmen an der Tram, der Oberleitung und auf der Straße – den Verunfallten etwa fünf Meter unterhalb der Straßenbahn. Da zu diesem Zeitpunkt noch von einer Menschenrettung ausgegangen wurde, hoben die Einsatzkräfte den Vorderwagen der Bahn mit Hebekissen und Zahnstangenwinden an.

Nachdem ein Zugang zu dem Patienten möglich war, stellte ein Notarzt allerdings den Tod des Verunglückten fest.

Während der kompletten Arbeitszeit und der Unfallaufnahme durch die Polizei blieb die Dachauer Straße für zweieinhalb Stunden in beiden Richtungen komplett gesperrt.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?