Patientengerechte Rettung nach Frontalunfall


Ellhofen (FF) – Um 14.35 Uhr wurde die FF Ellhofen gestern zu einem Verkehrsunfall auf die B39 gerufen. Hier kam es zu einem Frontalunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw.

Zeitgleich wurde die Kooperationsfeuerwehr Lehrensteinsfeld und die Feuerwehr Weinsberg mit dem Rüstwagen alarmiert.

Ein PKW, in dem sich zwei Insassen befanden, fuhr auf der B39 von Ellhofen in Richtung Weinsberg. Am Ortsausgang Ellhofen geriet die PKW-Lenkerin mit ihrem Mercedes aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Lastkraftwagen. Die eingeklemmte Fahrerin und ihr Beifahrer erlitten dabei schwere Verletzungen. Der LKW Fahrer war leichtverletzt und erlitt einen Schock.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die Personen von der Feuerwehr erstversorgt.

Die schwerverletzte PKW Lenkerin musste mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus Ihrem Fahrzeug befreit werden. Um eine patientengerechte Rettung durchführen zu können, mussten das Fahrzeugdach sowie die Türen abgenommen werden.

Weiterhin wurde der Brandschutz sichergestellt, auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen sowie die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt. Das durch Motorenöl verschmutzte Erdreich wurde abgetragen.

Die B39 war in diesem Bereich während den Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?