Passanten werden von Hornissen attackiert


Bad Kreuznach (FW) – Mehrere Verletzte forderte ein Zwischenfall in Bad Kreuznach, bei dem am Sonntag (21.09.2014) Spaziergänger von Hornissen angegriffen und mehrfach gestochen wurden.

Eine Reisegruppe aus der Nähe von Frankfurt am Main wollte in Bad Münster am Stein-Ebernburg eine Wanderung unternehmen und machte sich auf den Weg Richtung Rotenfels. Dabei betrat die Gruppe auch einen abgesperrten Bereich im Wald, in dem sich mehrere Hornissennester befinden. Entsprechende Hinweistafeln warnen laut Feuerwehr vor der Gefahr.

Die Wanderer wurden von den Hornissen angegriffen. Eine ältere Person (82 Jahre) erlitt daraufhin einen Kreislaufzusammenbruch und musste durch den Rettungsdienst versorgt werden. Da sich der Betroffene im unwegsamen Gelände befand, wurde die Feuerwehr zur Tragehilfe alarmiert. Die Einsatzkräfte aus Norheim waren als erste vor Ort und konnten den Patienten mittels Schleifkorbtrage die mehreren hundert Meter unwegsame Strecke zum Rettungswagen tragen. Der Rettungsdienst brachte die Person ins Krankenhaus.

Mehrere weitere Personen, die starke Schwellungen durch mehrere Stiche erlitten hatten, wurden ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt.

(23.09.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?