Pärchen stürzt über Brüstung


Paderborn (ots/mb) – Ein 18-jähriges Pärchen erlitt am Dienstagabend beim Sturz von der zweiten Hochebene einer Fußgängerzone schwerste Verletzungen.

Die Frau aus Gütersloh und der Mann aus Paderborn waren aus unbekannter Ursache etwa 7,5 m abgestürzt.

Das junge Pärchen hatte gemeinsam mit Freunden eine Gaststätte auf der zweiten Fußgängerebene an der Brückengasse besucht. Nach bisherigen Ermittlungen hatten sie keine alkoholischen Getränke konsumiert und sich gegen 22:05 Uhr zum Rauchen vor den Gaststätteneingang begeben.

Wie es zum Sturz kam, konnte bislang nicht geklärt werden. Zeugen wurden erst durch ein dumpfes Geräusch aufmerksam und entdeckten die Schwerverletzten auf der Straße. Beide waren offenbar über die mit bepflanzten Blumenkübeln ausgestattete Brüstung gestürzt und 7,5 Meter tief auf die Motorhaube eines darunter geparkten BMW gefallen. Die Zeugen alarmierten den Rettungsdienst und leisteten Erste Hilfe.

Beide Verletzte wurden nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Paderborner konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Er wird derzeit noch auf der Intensivstation behandelt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?