Organisation bei Notlagen in Kliniken


Lübeck (rd.de) – „In Krankenhäusern brennt es nicht.“ So lautet zwar die vorherrschende Meinung, die jedoch durch Studien belegbar falsch ist. Gesundheitseinrichtungen sind bereits in der Routine komplexe Systeme und darüber hinaus besonders anfällig: Der hohe Anteil an immobilen und ohnehin hilfsbedürftigen Personen kann verhängnisvoll werden. Wege zur Lösung dieses Problems zeigt das soeben erschienene Buch „Klinik in der Krise – Organisation bei Notlagen und Katastrophen“ auf. 

 

Um solche Ereignisse bewältigen zu können, ist eine tief greifende Änderung der regulären Organisation notwendig; ist diese individuell aufgebaut, wird sie in solchen Situationen stabil funktionieren.

Zur Erreichung dieses Ziels bedarf es der Verknüpfung von betriebswirtschaftlicher Organisationstheorie und der Führungskulturen aus Kliniken und Hilfsorganisationen. Die spezielle Ausrichtung von Schulungen auf Klinikpersonal erlaubt dabei eine zeitnahe Umsetzung. Zusätzlich kann festgestellt werden, dass bei den Patienten bereits eine Vielzahl an Vorerkrankungen bestehen, sodass Komplikation und Mortalität höher sein können, als bisher angenommen.

Das Buch „Klinik in der Krise – Organisation bei Notlagen und Katastrophen“ blickt intensiv auf die Organisationstheorie sowie auf die gewöhnliche Führung in Krankenhäusern, der Führung in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben und analysiert internationale Krisenmanagementsysteme in Krankenhäusern. Es verdeutlicht den Weg sowie die Umsetzung zu einer bedarfsgerechten Lösung und ist für jeden interessant, der sich in diese Thematik einarbeiten will und an solchen Projekten, auch im Rahmen des Katastrophenschutzes, beteiligt ist (KatS-Führungskräfte, Organisatorische Leiter, SEG-Führungspersonal, Verwaltungsbeamte sowie Klinikpersonal).

Das Buch (ISBN-13: 978-3899758801) umfasst 178 Seiten und kostet 44,90 Euro. Zu beziehen bei AVM – Akademische Verlagsgemeinschaft München – über vertrieb@avm-verlag.de oder demnächst über jeden Buchshop.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?