Opel prallte auf Linienbus


Stuttgart-Weilimdorf (pol/rd.de) – Weil ein Opelfahrer an einen Bordstein geriet und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen.

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst fanden den Opel-Fahrer schwer verletzt vor. Notarzt und Rettungsassistenten übernahmen die Versorgung. Ein Rettungshubschrauber wurde bereits im Vorfeld zur Einsatzstelle beordert, musste aber den Patienten nicht transportieren.

Im Linienbus selbst wurden weitere vier Personen leicht verletzt. Das Auto und auch der Bus waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?