Oberleitung fiel auf Lok – 150 Reisende evakuiert


Hürth (ots) – 150 Fahrgäste eines Nahverkehrszuges mussten am Donnerstagvormittag unplanmäßig ihre Bahn verlassen, nachdem im Bahnhof Kalscheuren bei Köln eine stromführende Oberleitung auf einen Zug der MittelRheinBahn (MRB) gefallen war. 

Nachdem die MRB gegen 11:30 Uhr zum Halten kam, fiel nach Polizeiinformationen aus bis jetzt nicht geklärter Ursache die Oberleitung auf den Zug herab. Die Oberleitung hatte eine Spannung von 15.000 Volt. Trotz des Kurzschluss und der sofortigen Abschaltung, befand sich noch Reststrom in der Oberleitung.

Um eine Gefährdung der Reisenden auszuschließen, mussten diese zunächst im Zug verbleiben. Zwei Reisende klagten anschließend über Kreislaufprobleme, sodass der Rettungsdienst der Feuerwehr Hürth gerufen wurde. Die Einsatzkräfte übernahmen die medizinische Versorgung.

Gegen 12:30 Uhr hatten alle 150 Personen den Zug verlassen und konnten mit anderen Verkehrsmitteln der DB AG ihre Fahrt fortsetzen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?