Notarztmangel auf dem Lande


Halle (MZ) – Den ländlichen Regionen Sachsen-Anhalts, gehen die Notärzte aus. Hauptursache ist die dramatische Veränderung der Krankenhauslandschaft, die zur Schließung zahlreicher Krankenhäuser und zur Konzetration der medizinischen Versorgung in den Städten führt.

Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, gebe es in Sachsen-Anhalt es immer mehr Probleme, genügend Notärzte für Einsätze im Rettungsdienst zu finden. „In einigen ländlichen Regionen im Harz oder im Norden des Landes können 30 bis 40 Prozent aller Dienste nicht mehr regulär besetzt werden“, erklärte am Donnerstag Matthias Schneider, Chef der Arbeitsgemeinschaft der Notärzte Sachsen-Anhalts am Rande einer Ärztetagung in Halle.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?