Notarzt ins Krankenhaus alarmiert


Mindelheim (rd.de) – Presseberichten zur Folge ist am letzten Sonntag der Notarzt zum Kreiskrankenhaus in Mindelheim gerufen worden. Kann das wahr sein?

Mehrfach hatte die NEF-Besatzung des BRK am Funk ungläubig gefragt, ob denn bekannt sei, dass es sich bei der Einsatzadresse um das Kreiskrankenhaus handeln würde. Eine solche Einsatzmeldung ist kurios genug, um an eine böswillige Alarmierung zu glauben. Doch dem war nicht so: In einer Kurzzeitpflegeeinrichtung unter dem Dach des Krankenhauses hatte ein Patient Atemnot.

Die Nutzer der Kurzzeitpflege seien eben keine Krankenhaus-Patienten, hieß es zur Begründung. Sie werden durch Hausärzte und den kassenärztlichen Notdienst betreut und nötigenfalls ins Krankenhaus eingewiesen.

Inzwischen ließ das Krankenhaus jedoch wissen, dass das Anästhesie-Notfallteam bei Notfällen auch in der Pflege eingreifen will und somit keine Notärzte mehr ins Haus kommen müssten.

Mehr hierzu in der Augsburger Allgemeinen Zeitung:

One Response to “Notarzt ins Krankenhaus alarmiert”

  1. neuro77 on Februar 20th, 2010 21:38

    So unglaubwürdig ist das auch nicht, wir haben auch schon mal den Rettungsdienst und Notarzt zur Reanimation in die Klinik gerufen, wir hatten eine Reanimation auf der Inneren, einen Kollaps auf der Chirurgischen und eine Blutung auf der Intensiv, also Dienstarzt war bei der Blutung, der Hintergrund bei dem Kollaps und als dann nochmal der Rea-Funk ging, schickten wir den Notarzt vom DRK hin…..

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?