Neun Verletzte durch Ammoniakaustritt


Bad Bramstedt (ots) – Am Donnerstagmorgen kam es in einem Betrieb in Bad Bramstedt zu einem Ammoniakaustritt. Neun Personen wurden mit Atemwegsbeschwerden in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 07.45 Uhr wurde die Polizei zu einer Fleisch verarbeitenden Firma im Tegelbarg gerufen, weil dort Ammoniak ausgetreten war. Der Spürtrupp der Feuerwehr stellte bei einer Messung fest, dass offizielle Grenzwerte nicht überschritten wurden.

Etwas später, gegen 09.00 Uhr, klagte ein Mitarbeiter über Atemwegbeschwerden. Er wurde mit dem Verdacht auf eine Ammoniakvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Wenig später äußerten weitere acht Personen, dass sie ähnliche Beschwerden hätten. Sie kamen ebenfalls ins Krankenhaus. Eine erneute Messung ergab wiederum, dass die Werte im Normbereich liegen.

Das Ammoniak war vermutlich aus einer Kühlanlage ausgetreten. Die Ursache ist noch unbekannt.

Comments are closed.