Neun Verletzte bei Unfall auf der A6


Wernberg-Köblitz, Kr.. Schwandorf (pol) – Bei einem Verkehrsunfall auf der A6 mit fünf beteiligten Fahrzeugen wurden insgesamt neun Personen verletzt. Die Autobahn war für Stunden für die Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt.

Am Freitag befuhr ein 50-jähriger Litaue mit seinem 3,5-Tonnen-Lastwagen gegen 23.20 Uhr die A6 in Richtung Tschechien. Der 3,5-Tonner war mit einem Auto und einem Anhänger mit landwirtschaftlichen Maschinen beladen. Zwischen den Anschlussstellen Wernberg-Ost und Leuchtenberg, an der Steigung zum Parkplatz Wittschauer Höhe, schloss der Fahrer eines vermutlich baugleichen Gespanns auf und scherte zum Überholen aus. Dabei übersah er einen nachfolgenden BMW, der von einem tschechischen Staatsbürger gesteuert wurde. Der 60-Jährige BMW-Fahrer versuchte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem überholenden Gespann zu vermeiden, fuhr aber auf den litauischen Anhänger auf. Dabei wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt. Die rechte Spur war durch die beschädigten Fahrzeuge blockiert.

Kurze Zeit später fuhr ein 36-Jähriger mit seinem Firmen-Pkw, einem Audi A 6, langsam an der Unfallstelle vorbei. Die Fahrerin eines nachfolgenden VW-Busses, eine 23-jährige Münchnerin, erkannte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf, der dadurch gegen die Mittelschutzplanke geschleudert wurde. Beide Fahrzeuge blieben quer zur Fahrbahn liegen und verkeilten sich zudem noch mit dem Anhänger des litauischen Gespanns.

Die 23-jährige Fahrerin des VW-Busses wurde leicht verletzt, einer ihrer drei Mitfahrer im Alter von 21, 22 und 26 Jahren zog sich schwere Verletzungen zu, die beiden anderen kamen mit leichten Verletzungen davon. Der Audi war mit einer vierköpfigen Familie besetzt; neben dem Fahrer wurden auch dessen 33-jährige Ehefrau und die beiden Kinder im Alter von 6 und 7 Jahren leicht verletzt. Der BMW-Fahrer wurde nur leicht verletzt und musste nicht ins Krankenhaus. Die weiteren acht Verletzten kamen in Krankenhäuser nach Weiden und Amberg.

Der Fahrer des überholenden Lkw-Gespanns, vermutlich mit tschechischer Zulassung, fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Autobahn war für rund 3 Stunden komplett gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?