Neue Sozialräume bei der DRF in Bad Saarow


Bad Saarow (DRF) – Festliche Einweihung des neuen Personaldienstgebäudes an der Bad Saarower Station der DRF Luftrettung. Die Luftretter freuen sich nach einer Bauzeit von rund sechs Monaten über verbesserte Arbeitsbedingungen und mehr Platz.

Anstelle des bisherigen kleinen Gebäudes ist ein Neubau entstanden, der der Besatzung Arbeitsplätze, eine Küche und einen Aufenthaltsraum bietet. Zudem gibt es separate Ruheräume, Umkleiden und Sanitäranlagen für Pilot, Notarzt und Rettungsassistent.

Steffen Lutz, Vorstand der DRF Luftrettung, eröffnete die Veranstaltung und dankte unter anderem dem Land Brandenburg für die Unterstützung bei der Erstellung des Neubaus und bei der Sicherstellung der Finanzierung. Dr. Karl-Heinz Grütte vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg unterstrich, wie wichtig die Luftrettung für die notfallmedizinische Versorgung der Bevölkerung im Osten Brandenburgs ist.

Weitere Rednerinnen und Redner waren: Gerlinde Stobrawa, Bürgermeisterin von Bad Saarow, Gabriela Leyh, Leiterin der Landesvertretung Berlin-Brandenburg des Verbandes der Ersatzkassen (vdek), Dr. Stefan Koch, Wissenschaftlicher Direktor am HELIOS Klinikum Bad Saarow, sowie Chefarzt Dr. Siegfried Lederer, Leitender Notarzt der Station. Sie hoben die langjährige gute Zusammenarbeit zwischen dem Klinikum, den Krankenkassen, der Stadt und der DRF Luftrettung hervor und betonten, diese auch in Zukunft fortsetzen zu wollen.

Die DRF Luftrettung hatte am 15. Mai 2000 den Flugbetrieb an der Station Bad Saarow übernommen. Seither waren der Hangar und die Diensträume genutzt worden, die die DRF Luftrettung vom vorherigen Betreiber, der Bundeswehr, übernommen hatte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?