NEF kollidiert mit Straßenbahn


Ratingen (ots) – Am frühen Donnerstagnachmittag kam es gegen 13.40 Uhr in Ratingen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) und einer Straßenbahn.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall auf der innerstädtischen Kreuzung Europaring/Düsseldorfer Straße. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Es entstand  jedoch ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Das Notarzt-Einsatzfahrzeug war mit eingeschaltetem Einsatzhorn und Blaulicht auf der Fahrt zum August-Krankenhaus in Düsseldorf. Ihm folgte ein Rettungswagen der Feuerwehr mit einem Notfallpatienten an Bord.

Vom Europaring kommend, wollte der 28-jährige Fahrer des NEF bei Rotlicht nach links in die Düsseldorfer Straße abbiegen. Dabei übersah er jedoch eine von links, aus Richtung Düsseldorf kommende Straßenbahn der Rheinbahn AG. Da es sich um ein Fahrschulfahrzeug handelte, befanden sich keine Fahrgäste an Bord. 

Sowohl der 36-jährige Fahrschüler als auch dessen 54-jähriger Fahrlehrer konnten eine Kollision mit dem plötzlich von Rechts kommenden Einsatzfahrzeug nicht mehr verhindern.

Der dem NEF folgende Rettungswagen blieb unbeschädigt und konnte den Patiententransport ungehindert fortsetzen.

5 Responses to “NEF kollidiert mit Straßenbahn”

  1. Status3 on Dezember 19th, 2010 14:46

    Da wird sich möglicherweise die Frage stellen, warum das NEF überhaupt mit Sonder- und Wegerechten zur Klinik unterwegs war. Wenn kein Folgeeinsatz anstand dürfte das Erklärungsschwierigkeiten geben…

  2. Heiner Hofmann on Dezember 20th, 2010 08:01

    Ungeachtet des Unfallverlaufes gehe ich davon aus, dass der Notarzt des NEF den Patienten im RTW – der mit Sonderrechten fährt – begleitet.

    Hier läßt sich wieder einmal eine immer noch praktizierte Unsitte feststellen, dass das NEF mit Sonderrechten zur Klinik zurück fährt. Wo ist hier die Rechtsgrundlage Sonderrechte zu verwenden ? Verschlimmert wird der Ablauf, in dem das NEF voraus fährt. Hierbei ist nicht auszuschließen, dass z. B. an einer Ampel ein Verkehrsteilnehmer das NEF wahrnimmt und durchläßt und dann vor dem herannahmenden RTW Gas gibt ….

  3. Chrissy on Dezember 20th, 2010 22:16

    Da es Unterschiede in der Bestückung der RTW und NEF mit Medizintechnik und Verbrauchsmaterialien sowie Medikamenten gibt, muss das NEF den RTW mit Sonderrechten in die Klinik begleiten. Oftmals werden spezielle Mittel nur auf Arztbesetzten Rettungsmitteln vorgehalten. Wäre das NEF jetzt nicht in der Nähe des RTW könnten Verzögerungen in der Behandlung des Patienten eintreten. Allerdings sollte das NEF dem RTW folgen, nicht umgekehrt.

  4. Daniel on Dezember 21st, 2010 12:07

    Sicherlich gibt es in der Praxis Situationen in denen eine Begleitung mit Sonderrechten sinnvoll sein kann. Dieses sind aber zeitkritische Einzelfälle und müssen vorher gründlich abgewogen werden.
    Ich bin mir allerdings nicht sicher das das Argument „könnten Verzögerungen in der Behandlung des Patienten eintreten“ im Streitfall Sonder- u. Wegerechte nach StVO rechtfertigt…

  5. gerry80 on Dezember 21st, 2010 22:30

    Hallo
    @Chrissy
    Mal kurz nachgedacht, der NA ist beim Patienten im RTW mit Sonderrechten auf dem Weg in die Klinik und DU fährst das NEF ob vorraus oder hinterher auch mit Sonderrechten (weil der NA ja Geräte oder Medis brauchen könnte !?! ),
    nun passiert das was UNS ja nie passiert ( huch ein UNFALL),
    aber der Patient braucht nun das Gerät oder das besondere Medikament
    das keinen Platz im RTW hatte.

    UND NUN (Chrissy) ???

    Mal ehrlich, das ist doch QUATSCH,
    ausser um eine Blutabnahme zur Transfusionsvorbereitung in die Klinik zu bringen (Medizinischer Materialtransport) und das eben schneller als den Patienten,
    GIBT ES KEINEN PLAUSIEBLEN GRUND für das NEF mit Sonderrechten den RTW in die Klinik zu begleiten!
    Alle Geräte und Medikamente sind vor Transportbeginn umzuladen!

    Sorry Kollege, aber wenn Wir uns mal in so einer Situation begegnen und Ich der Unfallgegner von Dir bin, dann sehen wir Uns kurz darauf vor Gericht wieder.
    Denn den Schaden bezahl ICH nicht !!!
    Nur damit der NEF-Fahrer schneller wieder auf der Couch rumliegt! 😉

    Gruss Gerry

    PS
    aus eigener Erfahrung kommt das NEF fast immer nur 1-3 min nach dem RTW im Klinikum an und das OHNE Sonder- und Wegerechte, und in den Fällen in denen Ich der RTW Besatzung helfen konnte oder musste, hatten diese gerade erst nen „Parkplatz“ gefunden, da stand ich ohne Weihnachtsbeleuchtung auch schon hinter Ihnen 🙂

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?