Nebelcrash mit 50 beteiligten Fahrzeugen


Geldersheim (pol/rd.de) – Auf der A 71 ist es heute Morgen (7.12.09) in kurzer Abfolge auf einer Strecke von etwa 1,5 Kilometer zu mehreren Unfällen gekommen, an denen nach bisherigen Erkenntnissen etwa 50 Kraftfahrzeuge beteiligt sind. Eine Frau wurde schwerer verletzt, viele weitere Personen erlitten leichtere Verletzungen. Die A 71 ist komplett gesperrt.

Zu dem Unfall war es kurz vor 08.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Schweinfurt-West und dem Autobahndreieck Werntal bei dichtem Nebel gekommen. Insgesamt ereigneten sich dort innerhalb kürzester Zeit und in direkter Abfolge zwölf Einzelunfälle an denen nach jetzigem Stand 51 Kraftfahrzeuge beteiligt sind.

In den ersten Meldungen war noch von vier leicht verletzten Personen die Rede. Zwischenzeitlich wurde die Zahl der Verletzten auf 16 nach oben korrigiert.

In einem der Fahrzeuge wurde eine Frau eingeklemmt, die dabei schwerer verletzt wurde und von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden musste.

Momentan ist ein Großaufgebot von Feuerwehren, Polizei und auch Rettungsdienst vor Ort und ist zu befürchten, dass die Zahl der Verletzten noch nicht endgültig feststeht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?